Ausbildungszentrum Rohwiesen

Zürich; Amt für Hochbauten

Standort
Opfikon
Projektbeschrieb

Hinter einer licht­durch­lässigen, vor­hang­artigen Fassade zeichnet sich im Erd­geschoss ent­lang der Orion­strasse das Innen­leben von Park­deck und Werk­hof­be­reichen ab: Über ihr lastet ein kom­pakter, 3-geschos­siger Bau­körper, der die Aus­bildungs- und Ad­ministra­tions­räume sowie den Sport­bereich um­fasst. Eine um­laufende ‚Beton­krempe‘ formt über­dachte Vor­bereiche für die aussen­liegenden Werk­hof­be­reiche. Unter­irdisch - und damit akustisch möglichst weit ent­fernt von den Theorie­räumen - ist die Raum­schiess­anlage unter­ge­bracht. In Ver­längerung von dieser liegt ein ein­geschos­siges Park­deck.

Das ge­samte Ge­bäude ist auf Gross­bohr­pfählen fun­diert. Die Unter­geschosse reichen bis zu 7 m unter den Grund­wasser­spiegel. Für die Bau­grube musste das be­ste­hende Kopf­bau­ge­bäude mittels Jetting­säulen unter­fangen werden.

Bauherrschaft
Stadt Zürich, Amt für Hochbauten
Bearbeitete Bausumme
CHF 26.0 Mio.
Bearbeitungszeitraum
-
Fertigstellung
Tätigkeitsbereich
Beauftragte Leistungen
Phasen 31-52: Baugrube, Fundation und Rohbau in Sichtbeton
Weitere Beteiligte
Architekt: Staufer & Hasler, Frauenfeld